VIEH-Logo

zurück zu "Rassen"

zurück zu "Geflügel"

Züchterdatenbank

Tiermarkt

 


Das Rasseportrait

Schwedische Moschusente

schwedische Moschusente

Geschichte:
Moschusenten gab es in Europa seit 1550. Sie wurden aus Südamerika eingeführt wo sie als Haustiere von den Indianern gehalten wurden. Die erste absolut zuverlässige Quelle über Warzenenten in Schweden ist in Carl von Linnés Schonischer Reise, 1749, zu finden. Früher hat man vorausgesetzt, daß Moschusenten Nachkommen mit gewöhnlichen Enten haben können, aber daß diese Mischlinge steril seien. Spätere Versuche haben gezeigt, daß sie in Rückkreuzungen fruchtbar sein können, und das sowohl mit Moschusenten als auch mit gewöhnlichen Enten. Das kann erklären warum es in den USA braune, gelbe, blaue und andersfarbige Moschusenten gibt. In den letzten Jahrzehnten sind solche auch in Schweden aufgetaucht. In dieser Zeit wurden auch große Tiere für die Fleischproduktion aus Frankreich oder Ungarn importiert. 

schwedische Moschusente

Kennzeichen:
Der alte schwedische Stamm wird als Landrasse angesehen. Tiere aus diesem Stamm sind relativ unempfindlich gegen Kälte, aber wie auch Hühner und Truthähne erfrieren ihnen leicht ihre nackten Hautpartien. Die Farbe des Federkleides ist gewöhnlich gescheckt  in weiß und schwarz. Einige sind weiß oder fast weiß mit etwas schwarz auf der Oberseite des Kopfes. Andere sind schwarz oder fast schwarz mit mehr oder weniger weiß auf Kopf, Hals und Flügeln.

schwedische Moschusente

Der Unterschied im Aussehen und im Gewicht ist bei den Geschlechtern sehr groß. Im Vergleich zu der Ente hat der Erpel eine mehr ausgebreitete und warzigere Gesichtsmaske, und wiegt auch sehr viel mehr. Das Gewicht einer Ente liegt zwischen 2,5 und 3 kg, das eines Erpels zwischen 4 und 4,5 kg.

schwedische Moschusente

Rassebeschreibung: Angelika Westphal

Fotos:  Monika Malling, Angelika Westphal

 

Weiterführende Literatur
cover
Groß- und Wassergeflügel
cover
Kunstbrut - Handbuch für Züchter
cover
Kramers Taschenbuch der Rassegeflügelzucht
Übersicht zurück zu "Rassen" Seitenanfang