Houtlandschaf
-Rasse
beschreibung

zurück zu "Rassen"

zurück zu "Schafe"

Züchter

Tiermarkt

Bildergalerie Schafe


Das Rasseportrait

Das Houtlandschaf

Das Houtlandschaf aus Belgien entstand Anfang des 20. Jahrhunderts, indem man Sambre-et-Meuse aus Frankreich  und Vlaamse Schafe kreuzte. Mitte des 20. Jahrhunderts verbreitet sich die Rasse in Ostflandern und im Hennegau.

Heute ist die Rasse in der Provinz von Flandern Osten, Wallonien hauptsächlich verbreitet.

Das Houtlandschaf ist ein robustes Landschaf, sehr fruchtbar und frühreif.

Der Kopf mit der leicht ramsartigen Nase ist weitgehend unbewollt und und grau-schwarz pigmentiert an der Nase. Die Beine sind unbewollt.

Die Böcke wiegen durchschnittlich  87 kg bei einer Größe von  83cm

Die Muttertiere erreichen durchschnittlich  60 kg bei einer Größe von 73cm.

Von 1995 auf 1998 sank die Zahl der Tiere fast um die Hälfte. Die letzte Zählung der Tiere ergab eine Gesamtpopulation von 119 Zuchttieren, verteilt auf 9 Herden.

Foto und Rassebeschreibung: Herwig zum Berge

Sie sind Züchter dieser Rasse und können eine ausführlichere Rassebeschreibung geben? Oder Sie möchten dem oben geschriebenen Text etwas hinzufügen?
VIEH und alle Interessierten an dieser Rasse werden es Ihnen danken. Schicken Sie uns einfach Ihren Text zu. Wir werden ihn unter Ihrem Namen veröffentlichen.

Weiterführende Literatur
cover
Gefährdete Nutztierrassen
cover
Seltene Haus- und Nutztierrassen
cover
Schafe halten
Übersicht zurück zu "Rassen" Seitenanfang