Ryaschaf
-Rasse
beschreibung

zurück zu "Rassen"

zurück zu "Rinder"

Züchter

Tiermarkt

Bildergalerie

 

 


Das Rasseportrait

Ryaschaf

Ryaschaf
©Maren Kamke
Das Ryaschaf wird auch Schwedisches Landrassenschaf genannt und ist vermutlich durch Kreuzung aus dem Waldschaf entstanden. Zu Beginn gab es die Farben weiß, schwarz, grau oder braun. Heute sind fast nur noch weiße Ryaschafe vorhanden. Weder der Widder noch das Schaf tragen Hörner.  

©Brigitte Osenbrück

Alte schwedische Knüpfteppiche haben einen Glanz und eine Qualität, die man mit moderner Wolle nicht erreichen kann.

Das Geheimnis liegt in den langen, glänzenden und elastischen Deckhaaren des Ryaschafes. Auch paßte die Wolle des Ryaschafes nicht in die Spinnmaschinen. Das Schaf wurde deshalb in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts immer seltener. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde ein Rest der Rasse in Dalarna entdeckt. Das rettete die Art vor dem Aussterben.

Ryaschaf
©Maren Kamke

Rassebeschreibung :

Maren Kamke http://www.alces-alces.com

Sie sind Züchter dieser Rasse und können eine ausführlichere Rassebeschreibung geben? Oder Sie möchten dem oben geschriebenen Text etwas hinzufügen?
VIEH und alle Interessierten an dieser Rasse werden es Ihnen danken. Schicken Sie uns einfach Ihren Text zu. Wir werden ihn unter Ihrem Namen veröffentlichen.

Weiterführende Literatur:                (sehen Sie bitte auch in unseren Büchershop)
cover
Gefährdete Nutztierrassen
cover
Seltene Haus- und Nutztierrassen
cover
Schafe halten
Übersicht zurück zu "Rassen" Seitenanfang