Das Deutsche Langschan Huhn

zurück zu "Rassen"

zurück zu "Geflügel"

Bildergalerie

Züchterdatenbank

Tiermarkt


Das Rasseportrait

Das Deutsche Langschan

Das Deutsche Langschan

Das Deutsche Langschan Huhn  wurde Ende des 19. Jahrhunderts aus Croad-Langschan mit Hilfe anderer Rassen erzüchtet. Seit Jahrhunderten schon wurde das Croad-Langschan in China gezüchtet und erst 1879 nach Deutschland gebracht.

Die in Deutschland vorkommenden Farbschläge des Deutschen Langschan sind Schwarz, Weiß, Blau-gesäumt und Braunbrüstig. 

Das Deutsche Langschan ist ein  hochgestelltes Huhn mit langem, gestrecktem Körper und etwas nach vorn geneigter Haltung und mit aufsteigender Rückenlinie.

Das Deutsche Langschan      

 Der Hahn erreicht ca. 3-4,5 kg, die Henne stattliche 2,5-3,5 kg bei einer durchschnittlichen  Legeleistung von  180 Eiern per Jahr bei einem Eigewicht von ca. 55 gr. Die Eierfarbe variiert zwischen Stroh- bis braungelb.

 Das Deutsche Langschan

 

 Fotos: ©Thomas Hentschel

Rassebeschreibung Quelle: Nutztier-Arche Suderbruch

Weiterführende Literatur:             weitere Hühnerbücher auf unserem Büchertisch
cover
Hühnerzucht für jedermann
cover
Kunstbrut - Handbuch für Züchter
cover
Kramers Taschenbuch der Rassegeflügelzucht
Übersicht zurück zu "Rassen" Seitenanfang