zurück zu "Rassen"

zurück zu "Geflügel"

Züchterdatenbank

Tiermarkt


Das Rasseportrait

Bohus-Dal Schwarzhuhn

Schwrzahuhn, Hahn

Geschichte
Es wurde von einem alten Hühnerstamm mit schwarzem Körper im Grenzgebiet von Bohuslän und Norwegen erzählt. Das Bohus-Dal Schwarzhuhn wurde von Seefahrern Mitte des 19. Jahrhunderts nach Schweden gebracht und wurden Schwarzhuhn (svarthöns) genannt. Die Stammhühner der heutigen Population wurden 1958 von zwei Brüdern in Bullarebygd gekauft. Deren einzigartigen schwarzen Hühner kamen um die Jahrhundertwende von Norwegen als Brautgschenk.

Das Huhn war schon früher wegen seiner Robustheit und Brutlust sehr beliebt. Später wurde es leider durch das Weiße Legehuhn verdrängt und ist heute vom Aussterben bedroht.

Kennzeichen
Die genetischen Anlagen, die das kleine Huhn charakterisieren, lassen es zu, dass die schwarze Farbe sich ausbreitet, nicht nur auf den Federn sondern auch auf den Kamm, die Kehllappen, den Schnabel, die Beine und die Haut. Auch das Fleisch ist dunkel. Beim Hahn kann die Wildfarbe durchkommen und auch weiße Tiere können vorkommen. Kamm und Kehllappen sind schwarz bis rotlila.

Das Gewicht der Hühner beträgt 1 – 1,5 kg, der Hähne 1,5 – 2 kg.

Das Schwarzhuhn legt im Jahresdurchschnitt 150 Eier bei einem Eigewicht von 49gr.

 Schwarzhuhn, Henne     Schwarzhuhn

Rassebeschreibung und Fotos:

Maren Kamke http://www.alces-alces.com

Weiterführende Literatur
cover
Groß- und Wassergeflügel
cover
Kunstbrut - Handbuch für Züchter
cover
Kramers Taschenbuch der Rassegeflügelzucht
Übersicht zurück zu "Rassen" Seitenanfang