Die Schwarzwaldziege
-Rasse
beschreibung

zurück zu "Rassen"

zurück zu "Ziegen"

Züchter

Tiermarkt


Das Rasseportrait

Die Schwarzwaldziege


©A. Walther

Nur wenige kennen  die Schwarzwaldziege noch und doch ist sie immer wieder ein Begriff unter Ziegenhaltern. Früher wurde sie auch Wälderziege oder Breisgauerziege genannt. Vermutlich wurde sie aus badischen und württembergischen Landschlägen ohne Einkreuzung mit anderen Rassen erzüchtet. Noch Anfang des Jahrhunderts fanden in den  Ursprungsgebieten, wie der oberen Rheinebene dem Donau- und Neckargebiet Zuchtbemühungen statt.
Sie wird jedoch auch heute bisher nicht im Herdbuch geführt und somit auch nicht züchterisch bearbeitet.  Auf der Suche nach ihr, wird man sie gelegentlich in Zuchten der Bunten Deutschen Edelziege (BDE) finden. Sie verkörpert allerdings mit ihrer hellbraunen bis graubraunen Färbung die helle Zuchtrichtung der BDEn.
Genau darin liegt  die Problematik. Denn nachdem die Schwarzwaldziege, wie auch viele andere Landschläge/-rassen, zu einer Rasse, nämlich der BDE zusammengefasst wurden, verlor ihr bis dahin gültiger Standard an Bedeutung. Die edle rehfarbige tauchte mit anderen in der bunten Masse unter. 

Die Schwarzwaldziege kommt gehörnt sowohl als auch hornlos vor und  ist vom Typ her der Weißen Deutschen Edelziege (WDE) ziemlich ähnlich, sie ist jedoch etwas kleiner und feingliedriger. Im Gegensatz zu einigen anderen Rassen wird sie auch als "Kuhtyp" bezeichnet. Die Beine sind stets schwarz geschient, der Unterbauch ist weiß, über dem Rücken verläuft eine dunkler Aalstrich.

Die Milchleistung liegt bei 800 - 1000 kg pro Jahr.

Für die Schwarzwaldziege, die in keinem Herdbuch geführt wird, sind dringend Erhaltungsmaßnahmen erforderlich. Es wäre ein konsequenter und richtiger Schritt, die Rasse als solche anzuerkennen und im Herdbuch zu führen.


©Björn und Jasmin Faßbender

Rassebeschreibung von: Nutztier-Arche Suderbruch

Weiterführende Literatur:                        (weitere Ziegenbücher in unserem Büchershop)

cover
Gefährdete Nutztierrassen

cover

Seltene Haus- und Nutztierrassen

cover
Ziegen halten
Übersicht zurück zu "Rassen" Seitenanfang